Wirtschaftsingenieur Archiv

1

Wirtschaftsingenieurwesen – Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH)

AKAD Hochschulen

Bei der Lösung komplexer Fragestellungen, insbesondere in Managementpositionen, benötigen Sie neben fundierten Ingenieurkenntnissen in zunehmendem Maße auch Kenntnisse wirtschaftlicher Zusammenhänge. Der Aufbaustudiengang zumDiplom-Wirtschaftsingenieur/in FH rundet Ihr ingenieurwissenschaftliches Erststudium mit breitem betriebswirtschaftlichem Grundlagenwissen auf akademischem Niveau ab. Zusätzlich spezialisieren Sie sich in ein oder zwei ausgewählten Modulbereichen und qualifizieren sich so speziell für Führungspositionen.

Studienablauf

Inhaltliche Wahlmöglichkeiten

Im ersten Semester wählen Sie zwischen „Selbstmanagement“ und Präsentationstechnik“. Im Hauptstudium wählen Sie aus 17 Schwerpunktthemen (Wahlpflichtmodule) aus.

Präsenzseminare

Für die Seminarveranstaltungen müssen Sie sich insgesamt ca. 30 Tage freihalten. Diese dauern in der Regel einen Tag. Die Klausuren schreiben Sie entweder unmittelbar im Anschluss an ein Seminar oder an einem späteren Termin.

Die Seminare im Grundstudium können Sie in der Regel an allen AKAD-Standorten besuchen. Dasselbe gilt auch für die Pflichtmodulbereiche im Hauptstudium. Die Seminare Ihres Wahlmodulbereichs finden meist nur an unseren Hochschulen statt. Das Kolloquium legen Sie an Ihrer Hochschule ab.

Zugangsvoraussetzungen

Bei Studienbeginn müssen Sie nachweisen:

  • abgeschlossenes Ingenieurstudium
  • Bei Studienbeginn müssen Sie ein abgeschlossenes Ingenieurstudium einer Universität, Technischen Hochschule, Hochschule oder Berufsakademie (Baden-Württemberg, Berlin, Sachsen oder Thüringen) nachweisen.

Studium Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH)

Studienabschluss Diplom-Wirtschaftsingenieur/in FH
Studienbeginn Jederzeit
Kostenloser Testmonat Ja
Studiendauer 30 Monate (Sprintvariante 24 Monate)
Seminartage während des Studiums 30 Tage
Kostenlose Verlängerung n.b.
Zulassungsvoraussetzung abgeschlossenes Ingenieurstudium
Monatliche Studiengebühren 297,60 EUR (Sprintvariante 372,- EUR)
Gesamtstudiengebühren 8.928,- EUR
Prüfungsgebühren960,- EUR

 

Zielstrebiges Studieren wird mit einem Bonus:

Die AKAD honoriert Ihre Leistungsbereitschaft: Wenn Sie die Sprintvariante wählen und Ihren Abschluss in der empfohlenen Zeit erreichen, erhalten Sie einen Bonus

  • Bei Abschluss des Studiums in der Regelstudienzeit (plus maximal 4 Wochen) erhalten Sie einen Bonus von 1500 Euro.
  • Bei Abschluss des Studiums in der Regelstudienzeit (plus maximal 1 Semester) erhalten Sie einen Bonus von 750 Euro.
  • Der Bonus wird zur Hälfte bar und zur Hälfte als Gutschein ausgezahlt.
  • Der Gutschein ist übertragbar und ab Ausstellungsdatum 2 Jahre gültig.
VN:F [1.9.16_1159]
Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? Bitte bewerten Sie!
Rating: 6.6/10 (13 votes cast)
Schlagwörter:
0

Wirtschaftsingenieur

Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsingenieurinnen planen, organisieren und gestalten Arbeits- und Geschäftsprozesse aller Art im Hinblick auf deren optimale technische und wirtschaftliche Umsetzung.

Arbeitsplätze finden Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsingenieurinnen in Industrieunternehmen aller Wirtschaftszweige sowie bei Handels- und Dienstleistungsunternehmen.

Wirtschaftsingenieurwesen kann man an Fachhochschulen und Universitäten studieren. Das Fach kann eigenständig, aber z.B. auch in Verbindung mit Elektrotechnik, Informationstechnik, Logistik, Maschinenbau oder Geoinformation absolviert werden.

Die Dauer des Studiums bis zum Bachelorabschluss beträgt mindestens 3 und höchstens 4 Jahre. Für Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsingenieurinnen ist damit häufig ein direkter Berufseinstieg möglich. Führungspositionen, spezialisierte Aufgabenstellungen oder Tätigkeiten in Wissenschaft und Forschung erfordern oftmals im Anschluss an den Bachelorstudiengang ein Masterstudium (Dauer: 1-2 Jahre).

AKAD Die Privat-Fernstudium GmbH

Die AKAD bietet im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen u.a. den Aufbaustudiengang Diplom-Wirtschaftsingenieur/in FH an. Gute Gründe die für das Aufbaustudium sprechen: Bei der Lösung komplexer Fragestellungen, insbesondere in Managementpositionen, benötigen Sie neben fundierten Ingenieurkenntnissen in zunehmendem Maße auch Kenntnisse wirtschaftlicher Zusammenhänge. Der Aufbaustudiengang zumDiplom-Wirtschaftsingenieur/in FH rundet Ihr ingenieurwissenschaftliches Erststudium mit breitem betriebswirtschaftlichem Grundlagenwissen auf akademischem Niveau ab. Zusätzlich spezialisieren Sie sich in ein oder zwei ausgewählten Modulbereichen und qualifizieren sich so speziell für Führungspositionen. Weiterlesen.

VN:F [1.9.16_1159]
Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? Bitte bewerten Sie!
Rating: 4.7/10 (16 votes cast)

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin