Logistikmeister Archiv

1

Logistikmeister: IHK Nord Westfalen

Gepr. Logistikmeister/-in

(Quelle IHK Nord Westfalen, Stand 08/2011)

Geprüfte Logistikmeister sind qualifiziert, folgende Aufgaben als Führungskraft zwischen Planung und Ausführung in dem ihnen übertragenen Aufgabenbereich wahrzunehmen:

  1. Planen, Steuern und Überwachen logistischer Prozesse unter Beachtung wirtschaftlicher, technischer und rechtlicher Anforderungen;
  2. Mitwirken bei der Konzeption, Gestaltung und Weiterentwicklung logistischer Prozesse;
  3. Mitwirken bei der Spezifikation und Einführung von technischen Systemen;
  4. Gewährleisten der Einsatzfähigkeit von technischen Ressourcen;
  5. Sicherstellen des bedarfsgerechten Einsatzes von Eigen- und Fremdpersonal;
  6. Führen von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen und Fördern ihrer beruflichen Entwicklung;
  7. Wahrnehmen der Ausbildungsverantwortung;
  8. Fördern der Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen den am Logistikprozess Beteiligten;
  9. Fördern der Kundenorientierung;
  10. Gewährleisten der Einhaltung der Vorschriften der Arbeitssicherheit, des Umwelt- und des Gesundheitsschutzes;
  11. Leiten von Projekten;
  12. Ableiten und Umsetzen von Qualitätszielen;
  13. Mitwirken beim arbeitsbereichsbezogenen Controlling.

Zulassungsvoraussetzungen:

Zur Prüfung im Prüfungsteil „Grundlegende Qualifikationen“ ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

  1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf aus dem Bereich der Logistik oder
  2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  3. eine mindestens vierjährige Berufspraxis.

Zur Prüfung im Prüfungsteil „Handlungsspezifische Qualifikationen“ ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

  1. das Ablegen des Prüfungsteils „Grundlegende Qualifikationen“, das nicht länger als fünf Jahre zurückliegt, und
  2. im Fall des Absatzes 1 Nummer 1 mindestens ein Jahr Berufspraxis und im Fall des Absatzes 1 Nummer 2 insgesamt mindestens zwei Jahre Berufspraxis.

Die Berufspraxis soll wesentliche Bezüge zur Tätigkeit eines Geprüften Logistikmeisters / einer Geprüften Logistikmeisterin nach aufweisen.

Hinweis der IHK Nord Westfalen: Die Dauer der berufspraktischen Tätigkeit muss erst zum Zeitpunkt der Prüfung erbracht sein.

Prüfungsinhalte:

Die Meisterprüfung gliedert sich in

  • „Grundlegende Qualifikationen“
  • „Handlungsspezifische Qualifikationen“
  • berufs- und arbeitspädagogischen Teil (AEVO).

Grundlegende Qualifikationen:

1. Rechtsbewusstes Handeln,
2. Betriebswirtschaftliches Handeln,
3. Anwenden von Methoden der Information, Kommunikation und Planung,
4. Zusammenarbeit im Betrieb,
5. Berücksichtigen naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten.

Handlungsspezifische Qualifikationen:

1. Logistikprozesse,
2. Betriebliche Organisation und Kostenwesen,
3. Führung und Personal.

Berufs- und arbeitspädagogischer Teil

Hinweise zur Bewertung und Bestehensregelung:
Die Prüfung ist insgesamt bestanden, wenn im Prüfungsteil „Grundlegende Qualifikationen“ in allen Prüfungsbereichen sowie im Prüfungsteil „Handlungsspezifische Qualifikationen“ in den schriftlichen Situationsaufgaben und im Fachgespräch jeweils mindestens ausreichende Leistungen erbracht wurden.

Prüfungsgebühr: Die Prüfungsgebühr beträgt 400,00 Euro (+ ggf. 170,00 Euro AEVO) gemäß der Gebührenordnung der IHK Nord Westfalen.

Bei Rücktritt von der Prüfung nach erfolgter Anmeldung bis vier Wochen vor der Prüfung wird eine Stornogebühr von 30 % der fälligen Gebühr erhoben. Bei Rücktritt zu einem späteren Zeitpunkt oder Nichtteilnahme an der Prüfung wird eine Stornogebühr von 50 % der fälligen Gebühr erhoben.

VN:F [1.9.16_1159]
Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? Bitte bewerten Sie!
Rating: 5.0/10 (14 votes cast)
1

Fernstudium Logistik (Bachelor-Niveau) AKAD

AKAD Hochschulen Das Zertifikatsstudium Logstik (Bachelor-Niveau) ist sowohl für Einsteiger als auch für Praktiker geeignet, die ihre Erfahrungen im Bereich Logistik auf eine solide Grundlage stellen wollen. Mit diesem Fernstudium erwerben Sie die Fähigkeit für ein erfolgreiches Produktions- und Logistik-Management. Sie können strategische und operative Entscheidungen im Bereich der Produktions- und Materialwirtschaft treffen. Güter- und Informationsflüsse sind für Sie verständlich und steuerbar.

Im Bereich der Logistik sind Sie in der Lage, verrichtungs- und phasenspezifische logistische Subsysteme ausgehend von Marktanforderungen zu managen. Sie können die Relevanz logistischer Leistungen für Kundenzufriedenheit, Kosten und Wettbewerbsfähigkeit einschätzen und die Bedeutung der Logistik für den Unternehmenserfolg darstellen. Kenntnisse über die Gestaltung von (internationalen) Logistiksystemen sowie über das Logistikcontrolling ergänzen Ihr Logistik-Expertenprofil. Rest des Artikels lesen »

VN:F [1.9.16_1159]
Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? Bitte bewerten Sie!
Rating: 6.4/10 (11 votes cast)
Schlagwörter: ,
0

Logistikmanagement (Bachelor of Science) EURO-FH

Internationale Studiengänge Bachelor, MBA, Diplomkaufmann/frau und Hochschulzertifikatskurse an der Europäischen Fernhochschule HamburgQualifizieren Sie sich mit einem Logistik-Studiengang der EURO-FH zum gesuchten Logistik-Manager. Sie erlangen den anerkannten Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.) in wahlweise 48 oder nur 36 Monaten.

Mit rund 50 % Logistikanteil und fundiertem Praxiswissen aus Wirtschaft und Management bereitet die EURO-FH Sie optimal auf eine Karriere im attraktiven Zukunftsmarkt der Logistikwirtschaft vor.

Für Praktiker und Quereinsteiger

Bei der Entwicklung des FIBAA-akkreditierten Studiengangs hat die EURO-FH die Bedarfe der Logistikwirtschaft sehr genau analysiert, um Ihnen ein Studienangebot zu unterbreiten, das ideale Chancen für einen Karrieresprung bietet. Der Studiengang richtet sich an angehende Logistikmanager und eignet sich sowohl für Praktiker als auch für Quereinsteiger. Rest des Artikels lesen »

VN:F [1.9.16_1159]
Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? Bitte bewerten Sie!
Rating: 5.4/10 (18 votes cast)
Schlagwörter: ,
0

Logistikmeister

Logistikmeister/innen planen, steuern und überwachen logistische Prozesse. Weiterhin organisieren und koordinieren sie die Lagerhaltung und Kommissionierung von Waren aller Art.

Sie arbeiten für Verkehrs- und Transportunternehmen, etwa in den Bereichen Spedition, Umschlag und Lagerwirtschaft. Darüber hinaus können sie in den Unternehmen der unterschiedlichsten Wirtschaftszweige im Bereich Logistik beschäftigt sein.

Logistikmeister/in ist eine berufliche Weiterbildung nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Die Meisterprüfung ist bundesweit einheitlich geregelt.

Die Bildungseinrichtungen von Industrie- und Handelskammern sowie anderen Bildungsträgern bieten Vorbereitungskurse auf die Meisterprüfung an (Teilzeit 2 1/2 Jahre). Für die Zulassung zur Meisterprüfung ist die Teilnahme an den Vorbereitungslehrgängen jedoch nicht verpflichtend.

Logistikmeister: IHK Nord Westfalen

Logistik an den AKAD Hochschulen

Das Zertifikatsstudium Logistik (Bachelor-Niveau) der AKAD ist sowohl für Einsteiger als auch für Praktiker geeignet, die ihre Erfahrungen im Bereich Logistik auf eine solide Grundlage stellen wollen.

Mit dem Zertifikatsstudium Logistik (Bachelor-Niveau) erwerben Sie die Fähigkeit für ein erfolgreiches Produktions- und Logistik-Management. Sie können strategische und operative Entscheidungen im Bereich der Produktions- und Materialwirtschaft treffen. Güter- und Informationsflüsse sind für Sie verständlich und steuerbar. Im Bereich der Logistik sind Sie in der Lage, verrichtungs- und phasenspezifische logistische Subsysteme ausgehend von Marktanforderungen zu managen. Sie können die Relevanz logistischer Leistungen für Kundenzufriedenheit, Kosten und Wettbewerbsfähigkeit einschätzen und die Bedeutung der Logistik für den Unternehmenserfolg darstellen. Kenntnisse über die Gestaltung von (internationalen) Logistiksystemen sowie über das Logistikcontrolling ergänzen Ihr Logistik-Expertenprofil. Weiterlesen.

Logistik an der Europäische Fernhochschule Hamburg

Die EURO-FH bietet im Bereich Logistik umfangreiche Studiengänge an, z.B. den Studiengang Logistikmanagement (Bachelor of Science).

Der Studiengang Logistikmanagement (Bachelor of Science) kann jederzeit begonnen werden, er schließt mit dem akademischen Grad Bachelor of Science (B.Sc.) ab. Die ersten 4 Wochen Ihres Studiums können Sie bei der EURO-FH kostenlos testen. Die Regelstudienzeit beträgt wahlweise 48 bzw. 36 Monate. Eine kostenlose Verlängerung der Regelstudienzeit um 24 bzw. 18 Monate ist möglich. Genauso ist es möglich, das Studium schneller als in der vorgesehenen Regelstudienzeit abzuschließen. Die EURO-FH bietet Ihnen drei Zugangswege zum Studiengang “Logistikmanagement” an. Das Besondere: Nach dem Hamburgischen Hochschulgesetz können Sie unter bestimmten Voraussetzungen auch ohne Abitur oder Fachhochschulreife zum Studium zugelassen werden. Weiterlesen.

Dauer und Kosten: Weiterbildung Logistik Manager, Betriebswirt Logistik oder Logistikmeister

Die durchschnittliche Dauer der Weiterbildung zum Logistik Manager, zum staatlich geprüften Betriebswirt Logistik oder auch zum Logistikmeister belaufen sich in der Regel auf 12-24 Monate. Dies ist abhängig davon, ob in Vollzeit, Teilzeit oder nur berufsbegleitend studiert werden soll. Die Kosten belaufen sich durchschnittlich auf ca. 2.000 – 4.000 Euro.

Ein Vergleich verschiedener Abschlüsse und Anbieter lohnt sich also, bevor Sie eine Weiterbildung Logistik beginnen.




VN:F [1.9.16_1159]
Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? Bitte bewerten Sie!
Rating: 4.9/10 (25 votes cast)
Schlagwörter:

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin